AKADEMIE DES LEBENS

Bürozeit 11 - 19 Uhr
Telefonkontakt
Tel +43664 88471767
Kontakt per E-Mail


Presseclub Kolumnisten gesucht

Förderer & Mentoren

AKADEMIE DES LEBENS - Internet-Portal wird überarbeitet

Das Internet-Portal AKADEMIE DES LEBENS wird derzeit überarbeitet, die einzelnen Webseiten finden Sie wie gewohnt hinter folgenden Links:

Logo AKADEMIE DES LEBENS Presseclub | Soziallabor | Künstlerkollektiv Österreich | Institut für Grundlagenforschung | Internationaler Friedenssalon | Castingagentur | 7 | Förderer & Mentoren | Impressum
SOS | Iske Omo | Bravo Österreich | Aktivbürger | Opferoffensive | Geschäftsmodelle - Systemdarstellung | Chris Karsky | 12x12 | Georg Januszewski | Credits | Herbert Szlezak | Wolfgang Franek
Bürgerjournal | Peter Schneider | Wolfgang Lederbauer | Sue Schenk | Josef Holzinger | Heinrich Schmatz | Marianne W | Tante Hedy | Bernhard Lassy | Mihael Janson | Herbert Szlezak


Das 12 x 12 Symbol des FrohsinnEntwicklers Andreas Wunsch:

12 x 12 Symbol

12 x 12 Symbol = Paradies auf Erden

Es sind die Einser, Rücken an Rücken, die eine Spitze nach oben ergeben - Gerechtigkeit - Friede

Es sind die Zweier, Gesicht an Gesicht, die das Herz auf der Grundlage ergeben - Liebe - Agape

Es ist das X (Andreaskreuz) der Einheit, das die Untrennbarkeit des Ganzen symbolisiert

Das 12 x 12 Symbol ist ein Zeichen der Verbundenheit allen Seins. Es erinnert uns in Liebe daran, dass alles derselben Quelle entspringt und Teil diese Quelle ist.

Das 12 x 12 beinhalte auch das PAX CHRISTI - Frage und Antwort, Anfang und Ende - Alpha "X" Anderaskreuz und Omega "P" Wunjo die Wunschrune

Da Wunschi, Prophet & Frohsinnentwickler

"Wunjo ist der Wunsch, der am Anfang jeden Werdens steht und die Kräfte des Willens freisetzt. Er beinhaltet die Erinnerung an das Urzentrum, in welchem der Mensch in Einheit mit dem Göttlichen leben durfte und die er im tiefsten Inneren seiner Seele wieder anstrebt. Der Wunsch und der Wille sind die Kräfte, die den Weg zur inneren und äußeren Harmonie und Vollkommenheit öffnen.

Diese Rune umschreibt ausgewogene Energiezustände, die den vollkommenen Zustand der Harmonie erreicht haben. Gegensätze werden aufgehoben, es findet zusammen, was zusammen gehört.

Der Wunsch eröffnet die Welt des Willens. Man wünsche sich die Einheit, die einen stark macht. Freude in der Gemeinschaft und Freude durch die Gemeinschaft. Durch den eigenen Beitrag wird die Gemeinschaft bereichert und durch die Vielfalt der Gemeinschaft ergänzt man die eigenen Mängel. Durch dieses Prinzip wird eine Sippe nach außen hin zu einem geschlossenen, widerstandsfähigen Ganzen, welches von den unterschiedlichen Begabungen aller Menschen lebt.
Copyright Germanenherz

Leben in einer Welt ohne Geld

Liebe Geschwister, schaut Euch diese Videos an, es zeigen Betrachtungsweisen zu alternativen Formen des Zusammenlebnes




Falter 13. September 2009

Frohsinnentwickler Andreas Wunsch
Frohsinnentwickler Andreas Wunsch

Liebe Frau Andrea,
mir und einigen Freunden ist ein, vor allem in den Wiener U-Bahnstationen immer wiederkehrendes Symbol aufgefallen. Es klebt gerne auf den gelben Fliesen der Stufen, manchmal auf den Mistkübeln, hin und wieder findet man es auch auf Türgriffen (leerstehender) Geschäfte. Man kann ja vieles „ergoogeln“, aber mit der Mustersuche hatte ich noch kein Glück. Vielleicht können Sie mir weiterhelfen, was dieses Symbol bedeutet!

Schöne Grüße, Ulli C., per Elektropost

Liebe Ulli,

das streng symmetrische Liniengeflecht wurde ausschliesslich in Wien beobachtet. Es findet sich in keinem Symbole-Lexikon, es scheint weder Firmen-Logo zu sein noch Gauner-Zinke. Semiotiker und Street-Worker, Philosophen und Geheimbündler, Mathematiker und Architekten haben sich mit der Entschlüsselung des Zeichens beschäftigt und mehr oder weniger überzeugende Theorien für den aus schwarzen, roten und silbernen Klebefolien gestanzten Sticker entworfen.

Zeichensprachlich sehen wir ein aufrecht stehendes Herz, in das zwei übereinander stehende Rautenquadrate eingeschrieben sind, durch die ein senkrechter Strich läuft. Das Ganze steht auf einem waagrechten Querstrich. Die beiden Rauten könnten als Othala gelesen werden, in der Nazi-Szene auch als Odal-Rune bekannt. Im Zusammenhang mit dem Herz liesse sich daraus die Deutung “Blut und Boden” ablesen. Ebenfalls germanisch ist die Lesart, nach der das Zeichen aus den Runen für das isländische Wort Hjarta, Herz, und dem Symbol für dasselbe zusammengesetzt ist.

Pythagoreer, Alchimisten, Rosenkreuzer, Herz-Jesu-Bewegte, Hippies und die Wurstbande wurden als Autoren genannt, das Zeichen, heisst es gar, sei ein Hinweis auf arkane Trinkwasserlager. Auch ein Voodoo-Veve wurde im Symbol gesehen und dahinter ein Geheimzirkel nigerianischer U-Bahn-Fahrer vermutet. Die Wahrheit ist nicht weniger abstrus. Als Urheber des Symbols darf ein fünfzigjähriger Wiener gesehen werden, der sich wahlweise “Da Wunschi”, “12 x 12” und “Frohsinnentwickler” nennt und sich um die “inneren und äußeren Verbundenheit aller Wesen” und um “die immer währende Untrennbarkeit des Seins” sorgt. Das Zeichen selbst ist nach “Wunschi” eine Spiegelung der Zahlen 1 und 2 sowie des Zeichens x. “12 Sternzeichen (Überseelen)” würden zum “Selbst der Monade (Unteilbares Ganzes)” und “mit den 12 Aspekten (Aszendenten) ihres Unbewussten, zusammen mit 144 Seelenaspekten (Sternbild plus Aszendent) zum persönlichen Ganzen vereint”.

Liebe Brüder und Schwestern, ich rufe auf Facebook zur Aktion auf, dass alle meine Facebook-Freunde und deren Freunde sich als Bruder und Schwester zu erkennen geben und mich als Bruder akzeptieren. Hier gehts zu meinem Facebook-Account: Facebook.com/Frohsinnentwickler

Alles Liebe
Da Wunschi, FrohsinnEntwickler

Prophezeiung von 1. Februar 2016: "Religionen werden sich von innen heraus auflösen und ihren Besitz für alle Wesen freigeben."

Facebook: Facebook.com/Frohsinnentwickler
Youtube: Youtube Channel
Mobil:+43680 13 38 063

Wien, am 20.07.2018